WDR 2 Copacabana als je zuvor – Improcomedy mit Jünter, Jötz und Jürgen
So. 20.11.2022
Nichts geht über Meloneneis mit ganzen Früchten. Mit Inflation bleibt man besser im Bett. Die französische Nationalhymne ist die Mayonnaise. Oder: Nicht gewusst ist halb erklärt. Dieses angeblich ägyptische Sprichwort beherzigen Jünter, Jötz und Jürgen, wenn sie nach zu langer Pause endlich wieder auf der Bühne stehen. Obwohl „Die Drei von WDR 2“ seit 8 Jahren ohne Text und doppelten Boden die Welt erklären, gibt es immer noch genug zu erkunden.

Darf man eine Schmuck-Flasche mit Sherry-Essig weiterverschenken? Und wenn ja: auch an denjenigen, von dem man sie bekam? In die wöchentlichen Copacabana Podcast bei WDR 2 passt längst nicht alles rein, was den sympathischen drei Verpeilten durch den Kopf schießt. Copacabana deshalb nun endlich wieder live, gemeinsam mit der ständig wachsenden Fange-meinde.

Die Zuschauer*innen bestimmen durch Zuruf, worüber sich die drei selbsternannten Experten für alles und nichts aus dem Stegreif auslassen. Das Publikum verfolgt dann genüsslich, wie die „Jott-Fathers of Jelaber“ sich hanebüchene Erklärungen aus den Fingern saugen und dabei immer wieder (fast) aus der Steilkurve ihrer eigenen Gedanken fliegen.

Mit jeder NRW-Tour wächst die Expertise der Copas: So gehören mittlerweile eine Country-Band-Einlage, eine selbstgeschmetterte Kurz-Oper und weitere Überraschungen zum Reper-toire. Und natürlich werden auch wieder Gaststars wie Lurch-Peter Hansen, Bahnchef der Her-zen, sowie einige Bewohner der WDR2 Ampel WG auf einen Sprung vorbeischauen.

„Klingt Interessant, isses aber nich’“ - Das ist und bleibt das definitiv unzutreffende Resümee dieses halsbrecherischen Themenabends voller Spontaneität und Spielfreude.