In Concert
Mo. 22.10.2018
Ms Kennedy, eine energiegeladene Erscheinung, die mit ihrer Anwesenheit jedes Podium ehrt, bringt ihre hinreißende Lebensfreude in das namensgebenden Debutalbum der Kennedy Administration ein. Egal ob es nun das funkige Eröffnungsstück „It’s Over Now,” ihre glühende Version von Al Greens „Let’s Stay Together,” die kraftvolle Interpretation von Billy Prestons „Will It Go Round in Circles” ist, ihr eigener nostalgischer Song „Mama’s Kisses“ oder andere unwiderstehliche Eigenkompositionen, wie das verführerische „Finally“, der hymnenhafte „Victory Song“ oder das altmodische throwdown „Let’s Party“ – die in Michigan geborene und in Brooklyn lebende Sängerin macht auf ihrem ersten Album einen überwältigenden Eindruck.
„Ich beschreibe sie gerne als ‚eine echte Künstlerin ohne Anlass‘.“ So formuliert es Ondre J. Pivec. Der Keyboarder, musikalische Leiter und Partner beim Songschreiben wurde in der Tschechischen Republik geboren, lebt in Brooklyn und ist gerade mit dem Sänger und Grammy-Gewinner Gregory Porter auf Tournee. „Als wir vor drei Jahren begonnen haben gemeinsam Musik zu machen, hat es in der ersten Minute zwischen uns geklickt. Es war so als wüssten wir beide ganz genau was wir machen mussten, damit es funktioniert. Es war wie Zauberei.“
Diese zauberhafte Verbindung konnte sich während ihrer langjährigen Auftritte an jedem Mittwochabend im Groove, einem Club im Herzen des Greenwich Village in New York, weiterentwickeln. Bei diesen Gigs lieferte die Kennedy Administration eine knisternde Intensität ab, die sie wie eine zeitgenössische Version von Rufus & Chaka Khan wirken läßt. Ms Kennedy und Ondre J erwiesen sich aber auch beim Schreiben von eigenen Songs als starkes Team. „Wenn es ans Schreiben von eigenen Liedern geht, sind es vor allem Ondre und ich, die zusammenarbeiten. Im Anschluss rufen wir die Jungs dazu und jeder beginnt hier und da noch etwas hinzuzufügen. Auf diese Art wird es zu einer gemeinsamen kreativen Arbeit der Gruppe.“
Die Jungs, das sind der Bassist Chelton Grey und der altgediente Drummer Nathaniel Townsley, der schon mit Joe Zawinul, Richard Bona, Will Downing und Alejandro Sanz auf der Bühne gestanden ist. Zusammen mit Ms Kennedy, Ondre J, der großartigen Backgroundsängerin Stephanie Fischer und als besonderem Gast, dem Harmonika-Spezialisten Gregoire Maret, der im verführerischen Bossa Nova „Don’t Forget to Smile“ mit von der Partie ist, erzeugen sie auf ihrem groovigen Debutalbum eine unwiderstehliche Atmosphäre.

Besetzung:
Kennedy – vocals
Ondrej Pivec – keyboards
Jordan Peters – guitar
Shelton Grey – bass
Nathaniel Townsley – drums