In Concert
Sa. 24.09.2016
Die Brüder Bubi + Micky Brühl sowie Detlef Vorholt kennen sich bereits von Kindesbeinen an und machten jahrelang als „B.V.B’s Breath Band“ Tanzmusik. Später gesellte sich Bodo Schulz zur Band und Klaus Lückerath komplettierte dann die neue Band „Colonia Rangers“, die ihre ersten Gehversuche mit kölscher Country-Musik unternahm. Ein entscheidender Kontakt war dann die Begegnung mit Hans Knipp, der bis dato schon einige sehr erfolgreiche Titel für die Bläck Fööss geschrieben hatte. Hans Knipp steuerte so dann die beiden ersten Titel der neuen Band bei „Am Rusemoondach“ und „Ich nemm d’r Dom met“, die auch gleich bei der EMI Electrola veröffentlicht wurden. Auch die Idee des Bandnames stammt aus dem Hause Knipp, denn auf den Namen Paveier stiess Hans Knipps Ehefrau Heidi. Paveier hiessen früher in Köln die Straßenplasterer und so liegt die Verbindung, dass die Paveier seit 1983 die Straßen in um um Köln mit Hits zupflastern quasi auf der Hand. Gleich in den Anfangsjahren entstanden große Hits wie „Buenos Dias Mathias“, „Ich han de Musik bestellt“ oder „Heut‘ brennt mein Iglu“. Schnell waren die Paveier nicht nur im Kölner Karneval sehr erfolgreich, sondern präsentierten ihre Hits auch in bundwsweiten Fernsehsendungen. Sie spielten sich mit großem Fleiß und Ehrgeiz und vor allem guten Titeln in der Spitze der Kölschen Musikbands. Mit den jüngeren neuen Bandmitgliedern Schlagzeuger Johnny Gokus, seit 2003 bei der Band und Gitarrist und Sänger Sven Welter, seit 2010 bei der Band, haben sich die Paveier musikalisch verstärkt Die Band spielte 28 Jahre in unveränderter personeller Besetzung, bevor Sänger Micky Brühl Ende 2011 sein Ausscheiden aus der Band bekannt gab.

Die Lieder der Paveier sind oft kleine Geschichten aus dem Alltag, die feinsinnig beobachtet sind und oft auch den nötigen Witz haben. Die Paveier treffen damit genau den Nerv und die Mentalität der Kölner, bei denen Lachen und Weinen ja nah zusammenliegt.

Die Paveier engagieren sich immer auch für soziale Projekte, die sie mit ihrer Bekanntheit anderen näher bringen und die sie auch aktiv in Angriff nehmen. Aktuell engagieren sich die Paveier beim Projekt „Kurve kriegen“, einer Aktion des Innenministeriums des Landes NRW, welche das Ziel hat, Jugendliche vor dem Abdriften in eine „kriminelle Zukunft“ zu bewahren.

Seit 2004 haben sich die Paveier auch mit der Veranstaltung „Kölsche Weihnacht - Paveier und Freunde“ im WDR-Sendesaal einen Namen gemacht.

Die Band ist sich in den 30 Jahren immer selbst treu geblieben, besticht mit ihrer Bodenständigkeit, ihrem „Kölschen Hätz“ und vor allem mit ihrer musikalischen Vielfalt

Die Paveier stehen ca. 350 mal pro Jahr live auf der Bühne und geben außerhalb der Karnevalszeit eigene Konzerte, wie z.B. die „Usjestöpselt-Reihe“- (nur mit akustischen Instrumenten). Gastspiele bzw. 3 Stunden-Konzerte im Volkstheater Millowitsch, im Senftöpfchen und in ganz NRW sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Bandlebens.

Veranstalter: Mecky Events GmbH